Wie wirkt die Neuraltherapie?


Das Lokalanästhetikum Procain (1%) wird am Ort des Schmerzes ( z.B. an den Dornfortrsätzen der Wirkbel) injiziert und kann so den Schmerzkreislauf unterbrechen.

Narben und andere Störfelder können unterspritzt und entstört werden.

Innere Organe werden über die Procainbehandlung der zugehörigen "Headschen Zonen" am Rücken behandelt (Segmenttherapie).

Das Procain fördert die Durchblutung, aktiviert die Zellmembrane und stimmuliert die Energiegewinnung im Zellinneren.